Die HSV-Fußballschule: Trainiere wie ein Profi

16.6-17.06.2018 Sportplatz Badenhausen

 

Sich beim Training mit gleichaltrigen austoben, neue Freundschaften schließen und dazu noch tolle Tricks mit dem Ball lernen -  bei der HSV-Fußballschule werden Freude, Leidenschaft und Ehrgeiz großgeschrieben. Bereits seit Oktober 2003 begeistert die Fußballschule ihre Teilnehmer mit motivierten Trainern und individuellen Trainingseinheiten.


Das erwartet dich als Rautenkicker in den Trainingscamps:

Raute Aufz Motivierte und lizensierte Trainer

Raute Aufz Mehr als 14 Jahre Erfahrung

Raute Aufz Trainingsmethoden, die auf dem sportlichen Konzept des Nachwuchsleistungszentrums basieren

Raute Aufz Individuelle Betreuung und Weiterentwicklung der Teilnehmer

Raute Aufz Unterschiedliche Angebote (5-Tageskurse, 4-Tageskurse, 2-Tageskurse, Torwartcamp) 

Raute Aufz Eigene HSV Fußballschulen Ausrüstung (2-tages Camps: Kurzarmtrikot mit Nummer und Name, 4- und 5-Tages Camps: Kurzarmtrikot mit Nummer und Name, sowie Hose und Stutzen)

Raute Aufz Eigener Fußball und Trinkflasche

Raute Aufz Einzel- und Gruppenfotos aller Teilnehmer

Raute Aufz Buntes Rahmenprogramm


HSV-Fußballschule war wieder großer Erfolg

 


Auch in diesem Jahr war der inzwischen dritte Besuch der HSV-Fußballschule beim FC Westharz in Badenhausen wieder ein großer Erfolg für alle Beteiligten

Mitte September war die HSV-Fußballschule zu Gast beim FC Westharz in Badenhausen. Spannende Übungen und gutes Wetter machten die Veranstaltung wieder zu einem Erfolg.

 

 

Badenhausen. Perfektes Fußballwetter und eine hervorragend präparierte Sportanlage boten beste Rahmenbedingungen für die 43 Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren, die am inzwischen dritten Fußballcamp der HSV-Fußballschule Hamburg beim FC Westharz teilgenommen haben.

Vier lizensierte Trainer des Hamburger Sportvereins übten mit den Kindern am Samstag und Sonntag unter anderem Tempo-Dribblings, Übersteiger, Tricks und Finten. Für viel Abwechslung sorgten auch Koordinationsübungen und kurze Spieleinheiten auf Kleinfeldern. Dazwischen wurden Pausen zur Einnahme von Stärkungen eingehalten.

 

Am zweiten Tag gab es dann die zu Beginn versprochene Überraschung. Die Camp-Leitung präsentierte einen Fußball-Lebend-Kicker sowie eine Schuss-Geschwindichkeitsmessanlage. Im weiteren Verlauf des Tages wurde das Fußballschulen-Trainingsprogramm fortgeführt. Amüsant wurde es für die zahlreich anwesenden Zuschauer und Eltern beim abschließenden Trainingsspiel aller Kinder gegen die Trainer und den Jugendleiter Manuel Sauer vom FC Westharz. Tolle Tore und einige „Kabinettstückchen“ gab zur Freude aller dabei zu bestaunen.

 

Zum Schluss gab es viel Lob von allen Seiten. Campleiter Alessandro Helmke hob die Gastfreundschaft in Badenhausen besonders hervor. „Wir waren gern hier in Harz“, sagte Helmke, der besonders dem Jugendleiter Manuel Sauer für die sehr gute Organisation an den beiden Tagen dankte. Sauer gab den Dank zurück an das Trainerteam für das erstklassige Trainings-Programm und stellte bereits eine Fortsetzung für das kommende Jahr in Aussicht. Besonders aber dankte er den vielen Jugendbetreuern und auch dem Verkaufsteam für die gute Unterstützung. Als Zeichen des Dankes wurden den HSV-Trainern Präsente überreicht. Mit lang anhaltendem Applaus von Eltern, Großeltern und Kindern wurde diese Veranstaltung beendet.